Was Sie jetzt wissen müssen

Allgemeinverfügung für zusätzliche Maßnahmen

Der Kreis Recklinghausen hat den Inzidenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner*innen innerhalb von sieben Tagen überschritten, deshalb gibt es eine Allgemeinverfügung, die ab sofort für alle kreisangehörigen Städte gilt - also auch Recklinghausen. Diese können Sie hier abrufen.

Folgende Maßnahmen sind vorgesehen:

  • Update, 20.10.2020: Ab sofort dürfen auch in der Gastronomie nur noch 5 Personen an einem Tisch sitzen

  • Beschränkung der zulässigen Gruppengröße im öffentlichen Raum auf 5 Personen

  • MNS-Pflicht in Fußgängerzonen sowie auf öffentlichen Plätzen

  • MNS-Pflicht in weiterführenden Schulen und Berufskollegs

  • MNS-Pflicht für Zuschauer bei Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen

  • Kreisweit einheitliche Besucherregelungen für Kliniken 

  • Alkoholverbot in der Öffentlichkeit von 22 bis 6 Uhr

  • Verbot von Shisha-Rauchen in der Öffentlichkeit

  • MNS-Pflicht bei kulturellen Veranstaltungen (z.B. Theater)

Kreis Recklinghausen ist dem Rahmenvertrag beigetreten

Corona-Tests für Reisende sind ab sofort bei niedergelassenen Ärzten möglich. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Amtsgänge vermeiden: Online-Service nutzen

Um die Ansteckungsgefahr für Bürger*innen und Beschäftigte zu minimieren, bittet die Stadt Recklinghausen darum, Amtsgänge tatsächlich nur dann durchzuführen, wenn sie unvermeidbar sind. Manche Dinge können auch telefonisch erledigt werden. Außerdem weist die Verwaltung darauf hin, dass eine Vielzahl von Dienstleistungen auch über den Online-Service auf der Homepage zur Verfügung stehen.

Eine Übersicht findet sich hier.

Gesundheitsamt Kreis Recklinghausen

Alle Informationen über das Corona-Virus und dessen Ausbreitung in Recklinghausen und Umgebung werden auf der Seite des Kreises Recklinghausen laufend aktualisiert. Auf einer eigens eingerichteten Webseite wird über die aktuelle Lage des Virus im Kreis berichtet.

Die Seite ist hier abrufbar.

Allgemeine Hinweise zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen

Die Informationen des Bundesministeriums für Migration, Flüchtlinge und Integration werden laufend erweitert und aktualisiert.

Zu den verschiedenen Sprachen

Wirtschaftliche Hilfen

Bei der Wirtschaftsförderung häufen sich Nachfragen von Unternehmen zu wirtschaftlichen Hilfen.

Nähere Infos zu den Hilfen gibt es hier.

Lieferdienstangebote verschiedener Firmen/Unternehmen aus dem Kreis finden sich hier.

Gewinnverrechnungsmöglichkeiten für Unternehmen: Unternehmen, die Corona-bedingt im Jahr 2020 Verluste zu erwarten haben, erhalten durch diese Möglichkeit eine weitere Liquiditätshilfe. Sie können neben bereits erfolgten Vorauszahlungen der Einkommen- und Körperschaftssteuer für 2020 auch eine Erstattung der für 2019 geleisteten Beträge beim Finanzamt beantragen. Als Grundlage dient hierbei ein pauschal ermittelter Verlust für das aktuelle Jahr. Weitere Informationen finden sich hier.

Wir für Euch: "RE hilft" vermittelt Alltagshelfer*innen

Einkäufe, Fahrdienste, den Hund ausführen – die Corona-Krise stellt vor allem ältere und vorerkrankte Personen vor Herausforderungen. Sie freuen sich besonders über Unterstützung im Alltag. Viele Recklinghäuser*innen sind bereit, anderen unter die Arme zu greifen.

Nähere Infos zu den Hilfen gibt es hier
Direkt zum Online-Formular.

Ausgefallene Veranstaltungen: So klappt es mit der Rückerstattung

Wegen des Corona-Virus musste auch das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen sein Theater- und Konzertprogramm am 12. März 2020 aussetzen. Für Bürger*innen besteht nun die Möglichkeit, bereits erworbene Karten für die infolge der behördlichen Anordnungen ausgefallenen Veranstaltungen gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzugeben. Alle Kund*innen, bei denen die Adresse vorliegt, werden in den kommenden Tagen noch einmal schriftlich über das Prozedere informiert.

Alle Informationen rund um die Rückerstattung gibt es unter www.recklinghausen.de/erstattung.

Hygienemaßnahmen

Die Einhaltung persönlicher Hygienemaßnahmen ist besonders wichtig. Grundsätzlich gilt:

  • Maskenpflicht beim Einkaufen und Benutzen von Bus und Bahn. Auch in den Verwaltungsgebäuden sind die Bürger*innen verpflichtet, Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Erlaubt sind Alltagsmasken, Tücher und Schals.

  • Möglichst zu anderen Personen einen Abstand von einem bis anderthalb Metern einhalten

  • Händeschütteln zu vermeiden

  • Das Berühren des eigenen Gesichts (Mund, Nase, Augen) vermeiden

  • Hände regelmäßig und gründlich mit Seife waschen, insbesondere vor dem Essen, vor Medikamenten- und Kosmetika-Anwendungen sowie nach dem Nachhause-Kommen, Kontakt mit Kranken, Naseputzen, Husten und Niesen sowie nach dem Toilettengang

Weitere Informationen des Robert-Koch-Institutes gibt es hier.

Die zulässigen Angebote und Einrichtungen, die nach der Corona-Schutzverordnung NRW öffnen dürfen, müssen sich an die nachfolgenden Hygiene- und Infektionsschutzstandards halten. Diese Standards bilden nur die Verpflichtungen ab, die sich aus dem Infektionsschutzgesetz des Bundes und der Corona-Schutzverordnung NRW ergeben.

Die Hygiene- und Infektionsschutzstandards sind hier abrufbar.

Klare Vorgaben für Schulbetrieb
Das Konzept zum angepassten Schulbetrieb zu Beginn des Schuljahres 2020/2021.

Das Corona-Virus in Leichter Sprache

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen hat Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache veröffentlicht.

Die Broschüre findet sich hier.

Das Corona-Virus in Gebärdensprache

Die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben in NRW (KSL), initiiert vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, geben einen Überblick in Gebärdensprache.

Video zum richtigen Verhalten in deutscher Gebärdensprache

Crowdfunding-Aktion der Händler in der Altstadt

Die Einzelhändler der Altstadt haben sich zusammengetan und eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen.

 

Was Sie tun können, finden Sie hier

FAQ - Alle wichtigen Fragen

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat eine Liste mit Fragen und Antworten zusammengestellt. Auf dieser Seite gibt es auch Informationen in anderen Sprachen.

FAQ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Quarantäne in leichter Sprache

Mehrsprachige Informationsfilme zum Thema "Quarantäne" in Leichter Sprache und mit deutschen Untertiteln: Die Stadt Dortmund hat mehrere solcher Filme auf Deutsch, Romanes, Rumänisch, Bulgarisch, Türkisch, Spanisch, Kurdisch und Arabisch veröffentlicht. Videos auf Englisch, Französisch, Polnisch und Russisch folgen

Mehrsprachige Videos zum Thema Quarantäne in Leichter Sprache

KONTAKT

Stadt Recklinghausen
Rathausplatz 3/4
45657 Recklinghausen

Telefon: +49-(0)2361-50-0
Telefax +49-(0)2361-50-1234

Mail: info@corona-re.de

  • Schwarzes Facebook-Symbol
  • Schwarzes Twitter-Symbol
  • Schwarzes Instagram-Symbol
  • Schwarzes YouTube-Symbol

© 2020 Corona Recklinghausen